Probleme mit dem Stoff von Advance

Antworten
Nobs
Beiträge: 2
Registriert: 28. März 2019, 09:05
Ich bin ein...: Fussgänger

Probleme mit dem Stoff von Advance

Beitrag von Nobs » 12. April 2019, 15:39

Hallo Zusammen,
bin gerade beim Ausbildung machen und wollte mir den Alpha 6 zulegen. Jetzt hab ich von 2 Leuten gehört das sie nach 2 Jahren beim Service die Tuchwerte (Luftdurchlässigkeit) nicht bestanden haben. Liegt das nun am Umgang mit dem Schirm oder gibt es da ein Problem mit dem Stoff? Habe auch gehört das bestimmte Farben anfälliger sind.

Vielleicht kann mir einer oder mehrere aus dem Forum dazu was sagen.

Schöne Grüße aus Tirol

Nobs

Marc
Stammgast
Beiträge: 130
Registriert: 21. Februar 2011, 08:44
Ich bin ein...: Pilot
Wohnort: Ostschweiz (TG)

Re: Probleme mit dem Stoff von Advance

Beitrag von Marc » 15. April 2019, 09:14

Kannst beruhigt sein, die Stoffe welche (alle) Schirmhersteller verwenden halten sehr lange - egal welche Farbe die haben. Schwieriger wird es bei den Leicht bis Ultraleicht-Tüchern, denn wo weniger Material ist geht es halt einfach schneller bis die Durchlässigkeit höher wird.

Das Problem der Einsteigerschirme ist, dass man damit oft Groundhandling macht. Jeder Start auf Kies, Steinen, auf hartgetrocknetem Gras usw. reicht mechanisch am Tuch (und zerrt an den Leinen, welche bei diesen Schirmen zum Glück stabil ausfallen und ummantelt sind), wenn man damit dann noch auf Dünen fliegen geht oder sonst in sehr staubigen Gegenden und sich das alles auch noch in und zwischen allen Nähten ablagert, ist die Schmirgelwirkung gleich nochmal höher (das Zeug hat man dann auch noch innen im Schirm, bekommt man kaum jemals wieder raus).

Nebenbei: die Tücher welche die Hersteller verwenden kommen fast alle von den selben Fabriken, das wäre viel zu aufwändig hier paar Quadratmeter nur für ein einziges Gleitschirm-Modell herzustellen. Wenn Advance ein Problem hätte, dann hätten/haben das die meisten anderen auch :!:

Somit: lass Dich von der Gleitschirmschule beraten was für dich passt und flieg das Ding wenn's geht mal Probe. Das die Klasse korrekt sein wird, davon würde ich mal ausgehen, aber jeder Schirm fühlt sich bisschen anders an und als Schüler würde ich vor allem auf ein absolut problemloses Starthandling achten, denn im Gegensatz zu Piloten welche pro Tag 1-2x starten und stundenlang in der Luft sind, wirst Du wohl eher 5-10 Flüge pro Tag machen und dich bei jedem Startabbruch ärgern, weshalb das eben wichtiger ist als z.B. reine Flugleistungen oder gegebenenfalls etwas höhere Steuerdrücke. Wenn viel Übungshang drin ist, ist es auch nicht verkehrt wenn man sich nicht grad den schwersten Schirm aussucht, allerdings holt man meist mit einem etwas abgespeckten Gurtzeug viel mehr raus als mit paar hundert Gramm am Schirm selber (und: auch Notschirm wiegt was, auch da kann man sich ja nach einem etwas leichter gebauten umsehen - aber lieber nur aufgrund der Materialien und nicht nur weil der kleiner gebaut ist, denn wenn man ihn mal braucht, ist man froh um jeden Quadratmeter mehr der trägt).

Ach so: Wenn dir wichtig ist, dass man dich sieht, dann versuche auf pastellfarben (z.B. hellblau) und weiss zu verzichten, gegen eine Wolke oder gegen blauen Himmel werden solche Schirme tendenziell unsichtbar. Gibt ja genug Auswahl und wenn Advance Dir gefällt und auch der Preis vertretbar ist, gibt es kaum einen Grund was anderes zu fliegen.

Selber bin ich meinen ersten Schirm (war ein Apco, mit silikonisicrtem Gewebe) ca. 600 Flüge geflogen (und hatte den schon Gebraucht gekauft), dann war er wirklich so fertig, dass man ihn bei Null-Wind nicht mehr starten konnte. Der zweite Schirm hatte ein Tuchproblem (war ein Edel), der hat schon nach ca. 150 Flugstunden an der Eintrittskante unterirdische Messwerte gehabt, ist aber noch tadellos geflogen (hat sonst rumgezickt, war sowas was heute als D-Schirm verkauft wird, war schlicht über meinem Flugniveau und hat auch Liga-Piloten gefordert wenn's mal ungemütlich wurde). Viele andere haben Schirme mit 300 Flugstunden und mehr welche noch tadellos fliegen - und irgendwann hat man dann eh Lust mal was neues zu probieren weil eben das Niveau höher, die Flüge länger und die Ansprüche somit unterschiedlicher ausfallen.

Na denn - schöne Flüge
und happy landing!

Nobs
Beiträge: 2
Registriert: 28. März 2019, 09:05
Ich bin ein...: Fussgänger

Re: Probleme mit dem Stoff von Advance

Beitrag von Nobs » 16. Mai 2019, 13:06

Danke für deine ausführliche Informationen.

Bin nun beim Air Design Eazy 2 gelandet.

Antworten