Gleitschirmschule Region Bern

Fragen und (hoffentlich) Antworten zur Frage 'Wie werde ich Gleitschirmpilot?'.
Axel
Beiträge: 6
Registriert: 16. Juni 2015, 14:34
Ich bin ein...: Fussgänger

Re: Gleitschirmschule Region Bern

Beitrag von Axel » 16. Juni 2015, 14:38

.
Zuletzt geändert von Axel am 16. Juni 2015, 22:42, insgesamt 1-mal geändert.

Axel
Beiträge: 6
Registriert: 16. Juni 2015, 14:34
Ich bin ein...: Fussgänger

Re: Gleitschirmschule Region Bern

Beitrag von Axel » 16. Juni 2015, 17:51

Hallo Zusammen.

Hat Jemand vielleicht Erfahrungen mit http://www.flugbasis.ch gemacht, und kann diese Schule empfehlen?
Von Bern aus liegt sie Optimal, und bietet so weit ich sehen konnte die meisten Schulungstage übers Jahr an

Gruss

Axel

Marc
Stammgast
Beiträge: 118
Registriert: 21. Februar 2011, 08:44
Ich bin ein...: Pilot
Wohnort: Ostschweiz (TG)

Re: Gleitschirmschule Region Bern

Beitrag von Marc » 17. Juni 2015, 08:54

Geh doch einfach mal hin und schau Dir die Schulung an, wirst schnell mal feststellen ob Du mit den Leuten klarkommen könntest oder nicht. Ist halt keine alte Schule (müsste Ende 2011 gegründet worden sein?) weshalb es noch nicht so viele Schüler gibt welche was dazu sagen können - aber je nach Wetter, Hilfskräften und Organisation kann das sowieso jedes Jahr wieder bisschen anders sein.

Das Jahresprogramm (http://www.flugbasis.ch/fileadmin/data/ ... mm2015.pdf) hast Du ja gesehen, musst halt schauen, dass die Daten auch für dich passen - und damit leben, dass das halt nur geht, wenn auch das Wetter mitspielt.

Ach so: das noch was nettes (einfach zur Einstimmung, auch falls eineman als Schüler mal die Entdeckungswut packt und man mal was anderes als den üblichen Hausberg sehen möchte): http://www.starterplus.ch/cms/upload/pd ... 13entw.pdf

Auf der Homepage steht, dass die mit dem Flugbus in Fluggebiet gehen - welche(s) das ist/sind steht leider nicht. Hat den Vorteil, dass man wohl auch ohne Auto zum Fliegen kommt, aber eben auch den Nachteil, dass der Flugtag abgehackt ist, wenn man nicht rechtzeitig am Treffpunkt ist (ich fand das immer nett, wenn man da einschlagen kann, wann's einem grad passt, war vielleicht schon bisschen zu lang in der Westschweiz :lol: ). Wenn man ein Auto hat, müsste das sicher auch gelöst werden können, mal kurz nachfragen (oder eben vorbeigehen) um sich genau zu informieren kann ja nicht schaden.

Bern-Spiez ist natürlich perfekt mit dem Schnellzug, hast ja schon fast länger um vom Stadtrand zum Bahnhof zu kommen. Aber Spiez selber hat meines Wissens kein Flugberg, also wirst Du doch wieder irgendwo zwischen Niesen (teuer, steil, wenig Anfängertauglich) oder den Fluggebieten von "Cloud 7" bis Stockhorn oder Adelboden fliegen gehen, das könnte also etwas dauern bis der Flugbus dort mal eintrifft (anders gesagt: kurz mal hinfahren um einen oder zwei Flüge zu machen geht wohl eher nicht - aber meist nimmt man sich ja eh den ganzen Tag frei).

Du musst wissen was Dir lieber ist, ich persönlich würde wohl eher bis nach Interlaken gehen (ich bin ein fauler Hund und hab's nicht so mit Pünklichkeit, zudem ist Verpflegung "aus dem Rucksack" (wie es auf der Homepage von Flugbasis steht) nicht so mein Ding, da hat Interlaken schon deutlich mehr zu bieten. Aber wie erwähnt: das ist extrem persönlich, ist natürlich auch nett in Fluggebiete zu gehen welche nicht überlaufen sind und so eben auch Start- und Landeplätze kennenzulernen welche sonst nicht jeder kennt.

Mach einfach mal ne Rundreise (ok, beim aktuellen Wetter wird's wohl nix mit Fliegen) und schau Dir die diversen Plätze, Leher und Organisationen an. Jede Art hat Vor- und Nachteile und Lernen kann man überall gleich gut, nur muss man eben mit den Gegebenheiten zurechtkommen. Und deshalb nützt das auch wenig zu Fragen was andere dazu meinen, denn jeder hat so seine persönlichen Vorstellungen was für ihn passt.

Axel
Beiträge: 6
Registriert: 16. Juni 2015, 14:34
Ich bin ein...: Fussgänger

Re: Gleitschirmschule Region Bern

Beitrag von Axel » 17. Juni 2015, 15:31

Vielen Dank erst mal für die ausführliche Antwort. Ich hatte mir die ausgeguckt, weil ich eben nur 15 min Fahrzeit zur Schule habe. Der ursprünglich Plan war auch mal bei denen vorbei zu schauen, aber die sind derzeit im Wallis auf Thermikkurs. Der nächste Termin für die Grundausbildung ist erst im Juli somit keine Gelegenheit sich das vorher anzuschauen. Ich zähle sicherlich zu den Wenigen Menschen die am Wochenende keine Zeit zum Fliegen haben, da bieten sich die vielen Möglichkeiten unter der Woche bei denen natürlich an.

Nach Interlaken brauche ich gleich 50 Minuten Minimum, da lohnt es sich eher zur http://www.flugschule-jura.ch/ zu fahren, die unter der Woche aber leider nur Mittwochs fliegen, dafür ist das Fluggebiet dort recht Anfänger-freundlich denke ich.

Ich werde mal versuchen herauszufinden wo die http://www.flugbasis.ch hauptsächlich schult und hoffen das ich mich richtig entscheide.

Marc
Stammgast
Beiträge: 118
Registriert: 21. Februar 2011, 08:44
Ich bin ein...: Pilot
Wohnort: Ostschweiz (TG)

Re: Gleitschirmschule Region Bern

Beitrag von Marc » 17. Juni 2015, 17:21

Das Problem mit dem Jura ist ganz einfach: der hat grundsätzlich West-Ost Ausrichtung. Und weil der Wind meist aus Ost oder West kommt, kann man schon bei mässigem Wind nicht mehr fliegen. Zudem gibt es im Jura sozusagen kaum Möglichkeiten anders als mit dem Auto zum Start zu kommen, aber das Problem ist im Grunde gelöst so lange man Schüler ist (kannst eh nur mit der Schule fliegen gehen - und die haben ja den Bus). Weil die Meisten aber auch nach der Schule noch mit den früheren Kollegen (die ja meist auch aus der Gegend sind) fliegen gehen, wird man oft im Gebiet bleiben, das kann im Jura dann eben etwas mühsam werden.

Von Spiez nach Interlagen sind es etwa 25 Minuten, ob die Verbindungen passen kann ich nicht sagen (als ich im Winter auf Skitour gegangen bin, hab ich in Spiez geparkt, da waren mehrere Verbindungen nach Interlaken möglich). Ob sich die 25 Mnuten für DICH lohnen kann ich natürlich nicht sagen. Falls Du mal selber fliegen gehst wirst Du schnell mal sehen, dass ne halbe Stunde mehr Anfahrt kein Problem darstellen, wenn man dafür einen grosszügigen Landeplatz mit Infrastruktur und diverse Startrichtungen hat. Musst Du von Spiez mit dem Zug in die Täler fahren (wo es mehr Talwind hat, nur so nebenbei) und dort dann die Windrichtung nicht simmt, dauert das viel länger bis man was anderes gefunden hat. Aber wie erwähnt: mit der Schule ist das kein Problem, die wollen ja perfekte Bedingungen für die Schüler haben und suchen sich das passende Plätzchen - je schneller die draussen sind, desto schneller können sie Ausbildungsplätze an neue Schüler verkaufen :mrgreen:

Wenn Du so nah an Spiez bist, ist die Idee mit der nahe gelegenen Schule sicher gut, denn da wirst Du auch andere Schüler aus der Gegend kennenlernen. Nicht selten werden die dann alle auch im lokalen Club zu finden sein - und so ergeben sich mehr Möglichkeiten später miteinander Fluggebiete entdecken zu gehen und auf ähnlichem Niveau Spass zu haben.

Da in den Meisten Schulen Grundausbildung und Höhenflüge getrennt stattfinden (und auch getrennt fakturiert werden) würde ja nichts dagegen sprechen den Grundkurs in einer andern Schule zu machen, Fybeo schult ja auch unter der Wcohe http://www.flybeo.ch/gleitschirm/gleits ... -a-preise/ - die Schulen sind in der Regel ziemlich flexibel wenn es darum geht den Schülern gute Angebote zu machen und Standard-Daten nicht so gut passen. Wenn ich selber nochmal von Vorne anfangen müsste, würde ich mir einen Intensivkurs gönnen (z.B. bei http://www.flyingcenter.ch/infos/tarife/ausbildung ) einerseits ist das ein phantastisches Fluggebiet, andererseits haben die nebst gutem Raclette auch guten Weisswein.. (ähm ja, da schlägt wieder die Welsch-Schweiz durch :mrgreen: ) was nette Abende verspricht. Weil das Wallis wettermässig recht gut geschützt ist (dafür hat Fiesch teilweise auch brutalen Talwind, gab Zeiten da konnten die Schüler besser rückwärts starten als vorwärts) sind die Aussichten dort schnell Lernerfolge zu haben nicht schlecht. Nur zieht es sich halt doch etwas bis man von Brig im Oberwallis ist. Wie gesagt: nur so eine Idee unter vielen. A propos: die Flugschulen in der Innerschweiz bieten oft Intensiv-Wochen an (vorwiegend für ausländische Fluggäste), wenn da das Wetter mal stimmt, ist der Lernerfolg gewaltig. Wenn man alle paar Wochen mal einen Tag hat und der auch noch verregnet ist, dann zieht sich das ewig in die Länge und man fängt immer wieder von Vorne an, deshalb würde ich eben auf Intensivkurse setzen.

Leider sieht das Wetter in nächster Zeit nicht nach Fliegen aus (starker Höhenwind, hohe Gewitterneigung) und Juli est es ja auch schon bald, da lohnt es sich vielelicht zu warten und sich die Sache dann anzusehen wenn die wieder hier sind. Ans Warten wirst Du Dich sowieso gewöhnen müssen - wer die Nerven dazu nicht hat, sollte sich ein anderes Hobbi suchen.

Viel Spass
Ach so: hier gäge es auch noch eine GS-Schule http://www.insidair.ch/grundkurs.html

Axel
Beiträge: 6
Registriert: 16. Juni 2015, 14:34
Ich bin ein...: Fussgänger

Re: Gleitschirmschule Region Bern

Beitrag von Axel » 25. August 2015, 17:25

Danke für die ausführlichen Antworten Marc. Habe mich letztendlich für die http://www.Flugbasis.ch Spietz etschieden, und es nicht bereut.
Das Team dort ist super drauf, und geht auf persönliche Wünsche ein. Morgen habe ich dann meinen ersten Höhenflug mit eigener Ausrüstung. Das Wetter sieht auch spitze aus, somit freu ich mich schon riesig.

Heute bin ich in Bern zur Allmend gefahren um etwas Groundhandling zu üben. Nachdem ich über eine Stunde nach einem Parkplatz gesucht hatte (was derzeit dank des Zirkus Knie schwierig ist) musste ich feststellen das der Wind trotz aller Prognosen nicht ausreichte. Kennst du oder jemand anderes hier im Forum noch andere Möglichkeiten in Bern/Zollikofen? Wo es sich lohnt am Nachmittag oder wann immer man zeit hat schnell einmal hin zu fahren?

Gruss

Axel

Marc
Stammgast
Beiträge: 118
Registriert: 21. Februar 2011, 08:44
Ich bin ein...: Pilot
Wohnort: Ostschweiz (TG)

Re: Gleitschirmschule Region Bern

Beitrag von Marc » 26. August 2015, 07:56

Kann Dir keine genaue Angabe geben, aber in der Gegend müsste es doch ziemlich viele Felder geben?
Frag doch einfach einen Bauern ob er ein frisch gemähtes Feld hat, da stört es keinen, wenn Du bisschen mit dem Schirm spielst. Ist zwar für den Schirm nicht grad optimal (liegen halt viele Gräser rum, wirst Grasflecken bekommen), aber das auch auf der Allmend möglich. Andere Möglichkeit wäre Sportplatz (gemäss Google Maps gibt es ein grosses Feld hinter der Gemeindevewaltung Zollikofen) und irgendwo zwischen Münchenbuchsee (vielleicht nicht grad der Golfplatz :oops: ) Belp und Wohlen wird man sicher etwas finden was vom Wind her passt.

Allerding: Weil der Gleitschirm nicht sehr hoch fliegt (wie z.B. ein Kite oder Lenkdrachen, die haben 25 Meter lange Leinen oder noch mehr) solltest Du vor allem darauf achten, dass der Wind regelmässig ist. Mal eine Bö und man wird ausgehebelt - und schon kann man sich weh tun. Selber fand ich Grundhandling "im Flachen" immer mühsam (und öde), das ist einfacher, wenn man an einem Starthang steht der vom Wind gut angeströmt wird (regelmässigerer Wind und Wind "von unten" - gibt ein anderes Feeling als wenn der Wind böig dem Boden nach strömt).

Wo man solche Hänge finden kann, kann ich Dir leider auch nicht sagen (gibt diverse Soering-Hänge, aber halt für Piloten und vermutlich nicht direkt vor den Toren Berns). Vielleicht findest Du hier was: http://gleitschirm-forum.ch/viewtopic.php?t=1008

Antworten