Welche Schule ist zu empfehlen für Sicherheitstrainings?

Antworten
Bodoz
Beiträge: 7
Registriert: 3. Oktober 2011, 16:00
Ich bin ein...: Pilot

Welche Schule ist zu empfehlen für Sicherheitstrainings?

Beitrag von Bodoz » 14. März 2012, 11:50

Hallo Zusammen,

Diesen Sommer will ich ein Sicherheitstraining machen mind. 2 Tage, lieber 3 Tage.
Welche Schulen könnt ihr empfehlen?
Ich hab gehört Robair sei gut, aber nicht mehr das was sie einmal gewesen waren?! (was das auch immer heisst)..

Gibt es Schulen die man sogar meiden sollte?

Bin froh um Erfahrungen!

Gruss Bodo

Marc
Stammgast
Beiträge: 112
Registriert: 21. Februar 2011, 08:44
Ich bin ein...: Pilot
Wohnort: Ostschweiz (TG)

Re: Welche Schule ist zu empfehlen für Sicherheitstrainings?

Beitrag von Marc » 14. März 2012, 17:12

Gratulire erst mal zum Entscheid einen SIKU zu machen!

Die Erfahrungen sind sicher so vielfältig wie es die Schulen und Anbieter sind, mal mag man einen rauhen Ton und barsches Benehmen, mal eher trösende Worte und bisschen Einfühlungsvermögen - das ist nicht nur personen- sondern manchmal sogar von der Tagesform abhängig.

Selber habe ich einen Kurs bei der Flugschule Emmetten (http://www.flugschule-emmetten.ch/de/we ... loten.html) gemacht, das dürfte Deinen Anforderungen ziemlich gut entsprechen.

Ebenfalls empfehlen kann ich die FSA http://www.gleitschirm.ch/sicherheitskurse.html, auch wenn ich dort nur die Notschirm-Faltkurse und keine Sicherheitskurse gemcht habe (sehe die Jungs auch öfters bei der Schulung, macht einen seriösen Eindruck - und feiern können die trotzdem auch :mrgreen: )

Was ich immer wieder toll finde, sind die Kurse vom Flyingcenter Oberwallis http://www.flyingcenter.ch/weiterbildun ... tstraining, leider fehlt mir seit Jahren die Zeit mal wieder was zu machen (zudem halt doch etwas weit weg). Leider sind die Kurse gemäss Homepage bereits ausgebucht - die Leute werden auch wissen wieso sie buchen, sobald die Kurse ausgeschrieben sind :P (wollte da schon lange mal ein Streckenflug-Kurs machen, aber mit meinen paar Ferientagen und der Familie welche auch nicht alleine in die Ferien gehen will, bleibt's leider ein Dauer-Projekt).

Auf was ich persönlich schauen würde: gute Erreichbarkeit des Fluggeländes (bzw. Unterkunft zu vertretbaren Preisen - ist beispielsweise im Berner Oberland nicht so einfach zu finden) und natürlich zertifizierte Schule mit Ausbildner welche wenn möglich selber als Testpiloten unterwegs sind und deshalb wissen was man Schirmen wie Schülern zumuten kann.

Kleine Anmerkung: wenn Abgang mit Notschirm vorgesehen ist (ist ja irgendwo auch mal nett zu sehen ob das Teil wirklich funktioniert), dann ist ne längere Flugpause angesagt. Triefend nasses Material braucht ne halbe Ewigkeit bis es wieder so weit trocken ist, dass man es verstauen kann (insbesondere Notschirm muss wirklich trocken sein), da ist schnell mal 10 Tage trocknen angesagt. Also nicht grad am Wochenende drauf wieder ein Flug-Weedend einplanen :!: (zudem muss bei Notschirm-Abgängen immer damit gerechnet werden, dass sich der Innen-Packsack unauffindbar verdrückt, also schon vorher informieren wer die Marke führt, damit man nicht wochen- oder gar monatelang auf ein Ersatzteil warten muss, falls das Teil nicht auffindbar bzw. abgesoffen ist).

Dass man beim Training möglichst ohne Protektor fliegen sollte (schwimmt oben, d.h. Gesicht ist dann unten) ist sicher schon bekannt - einige vergessen leider, dass das Vario oder andere Geräte (GPS oder Uhren) auch nicht immer wasserdicht sind, also lieber gleich zu Hause lassen.

Richtig falsch kann man wohl bei einem Sicherheitskurs einer anerkannten Flugschule welche schon viele solche Kurse gemacht hat nichts machen, Aufzeichnungen mit Video gehören mittlerweile ja auch zum guten Ton und wenn man gleich noch einen Notschirm-Faltkurs belegen kann, ist das natürlich mit ein Plus.

Also - viel Spass
Marc

Windsack
Stammgast
Beiträge: 49
Registriert: 26. Februar 2009, 15:34
Ich bin ein...: Pilot
Wohnort: Steinen SZ/ Thun

Re: Welche Schule ist zu empfehlen für Sicherheitstrainings?

Beitrag von Windsack » 3. April 2012, 17:14

Mein Fluglehrer nimmt nur ehemalige Schüler mit zu seinen Sicherheitstrainings. So kennt er das Können der Piloten und kann sie besser unterstützen. Mein Tipp deshalb: Wieso nicht bei deiner ehemaligen Flugschule?

Renée
Beiträge: 5
Registriert: 18. Februar 2018, 20:43
Ich bin ein...: Fussgänger

Re: Welche Schule ist zu empfehlen für Sicherheitstrainings?

Beitrag von Renée » 30. März 2018, 20:25

Das liegt ja auf der Hand, habe ich so gemacht, was spricht dagegen?

Antworten