Bisenfliegen

Inkl. Flyland
Antworten
FreeFlyer
Beiträge: 5
Registriert: 15. Januar 2008, 11:02
Ich bin ein...: Fussgänger
Wohnort: Unterseen

Bisenfliegen

Beitrag von FreeFlyer » 14. März 2008, 08:57

Hallo,

wohin verzieht ihr euch wenn die Bise den Start an eurem Hausberg vermiest, welches sind eure liebsten Bisenfluggebiete?

Happy landing,
FreeFlyer

Bauchstarter
Stammgast
Beiträge: 79
Registriert: 21. März 2007, 21:29
Ich bin ein...: Fussgänger
Wohnort: Luzern

Re: Bisenfliegen

Beitrag von Bauchstarter » 17. März 2008, 15:15

schau mal bei paragliding365.com oder flyland.ch. es gibt überall kleine feine högerli wo man wunderbar soaren kann, z.b. im jura so 15 km lange hügelzüge wo man die ganze länge abfliegen kann wenns richtig passt...

Jenifer
Beiträge: 5
Registriert: 4. Februar 2005, 09:30
Ich bin ein...: Fussgänger
Wohnort: Ostschweiz

Re: Bisenfliegen

Beitrag von Jenifer » 19. März 2008, 17:16

was heisst da vermiesen???
für die Ebenalp (Alpstein) ist die Bise optimal !! :D
und wenn die Bise nicht zu stark östig rein kommt, geht auch der Kronberg grad nebenan super (mein Hausberg :D )

Paedygree
Stammgast
Beiträge: 33
Registriert: 21. September 2007, 17:29
Ich bin ein...: Fussgänger
Wohnort: Ostschweiz

Re: Bisenfliegen

Beitrag von Paedygree » 19. März 2008, 21:34

Jenifer hat geschrieben:(mein Hausberg :D )
Ja :mrgreen: das ist bekannt. (Falls du mich nicht gleich erkennst, bin Patrick mit dem alten Edel :lol: )

Ich fliege selbst auch oft an den beiden Gebieten. Übrigens sind die auch auf paragliding365.com
aufgeführt, was vielleicht einigen helfen wird :wink:

glaciator
Beiträge: 4
Registriert: 5. Oktober 2004, 10:34
Ich bin ein...: Fussgänger
Wohnort: Region Bärn
Kontaktdaten:

Re: Bisenfliegen

Beitrag von glaciator » 20. März 2008, 09:29

bei bise im jura 15 km?

also der grosteil der huegelzuege im jura ist ja parallel zur eigentlichen windrichtung bei bise. und wenn die bise schoen heftig ist gibt's da wenig zum starten.

gruess
sasch

Gerd
Beiträge: 4
Registriert: 11. September 2005, 21:55

Re: Bisenfliegen

Beitrag von Gerd » 20. März 2008, 10:10

Was ich mich frage ist, ab wann redet man eigentlich von Bise? Ist das nur über die Gradzahl definiert?

Viele Grüße, Gerd.

Bauchstarter
Stammgast
Beiträge: 79
Registriert: 21. März 2007, 21:29
Ich bin ein...: Fussgänger
Wohnort: Luzern

Re: Bisenfliegen

Beitrag von Bauchstarter » 20. März 2008, 17:37

glaciator hat geschrieben:bei bise im jura 15 km?

also der grosteil der huegelzuege im jura ist ja parallel zur eigentlichen windrichtung bei bise. und wenn die bise schoen heftig ist gibt's da wenig zum starten.

gruess
sasch
oder wars nordwind? jedenfalls vom werdtberg an den grenchenberg sinds gut 16 km. ein local hat mir etwas von bise erzählt. als ich da war gings schön hoch, aber da der wind zu sehr von osten kam gings nicht wirklich weiter. ich könnte mir vorstellen dass es in der gegenrichtung (vom grenchenberg her) eher zu machen gewesen wäre.

zweifelson
Beiträge: 4
Registriert: 18. September 2009, 10:32
Ich bin ein...: Pilot

Re: Bisenfliegen

Beitrag von zweifelson » 18. September 2009, 11:05

hallo zämä

in savognin isch au immer schüü zum bieseflüge, es gad vorallem wens a allne andere ort gar nümme gad!!!

beweise? gefilmt am so. den 13.sep.09

http://www.youtube.com/watch?v=nDko3ZlROWI

engel
Beiträge: 1
Registriert: 5. Oktober 2009, 08:35
Ich bin ein...: Pilot

Re: Bisenfliegen

Beitrag von engel » 5. Oktober 2009, 09:55

Vom Bisenfliegen im Jura habe ich auch noch nichts gehört. Die ganze Jurakette hat nicht die optimale Himmelsausrichtung. Da kann man sich nur in bockiger Luft Richtung Westen treiben lassen.
Da bevorzuge ich doch eher die Albiskette, welche quer zum Mittelland verläuft. Gibt flotte Flüge über Zürich bis abends spät. Wenn der Wind in den Höhen zu stark ist, bietet sich Oberrieden und wenn es auch dort zu stark ist, geht es auf den Hummel am Sihlsee.

Grüessli

PS: Wie schon erwähnt, Details auf Paragliding365

scubafun
Stammgast
Beiträge: 49
Registriert: 21. Februar 2005, 16:38
Ich bin ein...: Pilot
Kontaktdaten:

Re: Bisenfliegen

Beitrag von scubafun » 8. Oktober 2009, 13:15

Kommt dann auch drauf an, was man unter fliegen bei Bise versteht. Falls du nur in Richtung Hauptwind starten willst, ist der Jura wohl nicht so geeignet.
Aber zum Glück gibt es ja auch thermische Ablösungen, die uns ein Lüftchen von vorne abgeben und somit gestartet werden kann. (einige reden dann von rausknallen :wink: )

Bei mässiger Bise kannst du dich an einigen Plätzen 'rausknallen'. Stierenberg, Mauborget sind ein paar Plätze die ich persönlich kenne.
Bin sogar bei leichter Bise am Weissenstein gestartet. Musst dann halt mit einem Startklapper rechnen.

Gehört habe ich von Corgémont und nähe Delémont. Wobei ich beide nicht kenne. Es gibt sicher noch ein paar andere.

Falls du Bisensoaren meinst, dann gibt es in den Voralpen bessere Plätze.

Thermikfresser
Beiträge: 7
Registriert: 11. Dezember 2009, 18:49
Ich bin ein...: Pilot

Re: Bisenfliegen

Beitrag von Thermikfresser » 11. Dezember 2009, 18:56

Ein tolles Bisenfluggebiet ist Rigi-Scheidegg!
Wegen der steilen Kante oben soart es schon bei mässiger Bise. 8)

heidewitzka
Stammgast
Beiträge: 52
Registriert: 30. Juni 2008, 10:07
Ich bin ein...: Fussgänger
Wohnort: Brüttisellen

Re: Bisenfliegen

Beitrag von heidewitzka » 14. Dezember 2009, 07:31

- Pfannenstiel
- Oberrieden
- Uetliberg

War gestern überall und es ging trotz Schnee und Kälte zu wie auf dem Weihnachtsmarkt :-)
Man merkt, dass es länger nicht gut war zum fliegen.

Antworten